Panel öffnen/schließen

Höchstadt stellt sich vor

Am Mittellauf der Aisch in breiter Tal-Aue des Aischgrunds gelegen – von der „Fränkischen Karpfenteichlandschaft“ umrahmt – liegt das Städtchen mit über 1000-jähriger Vergangenheit.

In der historischen und traditionsreichen Stadt pulsiert das Leben. Höchstadt ist touristischer und wirtschaftlicher Mittelpunkt der Region, und in dieser besonderen Atmosphäre lässt es sich richtig gut leben. Denn was Urlauber und Ausflügler lockt, können die Höchstadter das ganze Jahr über genießen.

In der historischen Altstadt trifft man auf Zeugnisse des Glaubens und der Kultur. Die Alte Aischbrücke, Kirchen und natürlich das beeindruckende Schloss, der historische Stadtturm, sehenswerte Museen und wunderschöne Fachwerkhäuser bilden eine harmonisch gewachsene Einheit.

Die Möglichkeiten für eine aktive Freizeitgestaltung sind vielfältig: Bei Stadtführungen oder Nachtwächterführungen können Sie Ihre Stadt noch einmal neu kennenlernen. Theateraufführungen, Lesungen, Ausstellungen, Jazz-Frühschoppen, aber auch die vielen Feste und Märkte bieten ein abwechslungsreiches Kulturprogramm. Freizeiteinrichtungen wie das Wellenfreibad, das Erlebnishallenbad, die Eishalle oder moderne Sportanlagen versprechen Spaß und Fitness. Und schließlich lockt das Umland mit idyllischen Wäldern, den stillen „Himmelsweihern“ und Fluss­auen, einem Naturschutzgebiet und vielen gut gepflegten Wander- und Radwegen. 

Mit vielfältigen Einzelhandelsgeschäften, exklusiven Boutiquen und einem regelmäßigen Wochenmarkt hat sich Höchstadt zu einer attraktiven Einkaufsstadt für einen großen Einzugsbereich entwickelt. Und beim Bummel durch die Innenstadt ist immer Zeit zum „Ratschen“ in einem der Straßencafés oder einem gemütlichen Wirtshaus.

Auf den nächsten Seiten erfahren Sie viel Wissenswertes über unsere schöne Stadt. Höchstadt a.d.Aisch mit den 23 Ortsteilen lädt Sie ein, unsere kulturellen Schätze und einzigartige Natur kennenzulernen.

Herzlich willkommen in Frankens lebendiger Mitte!

Keller, Kren und Karpfen

Höchstadt ist umgeben von einer in Europa einzigartigen Teichlandschaft mit jahrhunderte­alter Tradition. Der Aischgründer Spiegelkarpfen steht in den Monaten mit „R“, von September bis April, in den verschiedensten kulinarischen Varianten auf den hiesigen Speisekarten. Ebenso bekannt ist der Kren (Meerrettich), der hier in der Region angebaut wird – die scharfe Wurzel mit den „magischen Kräften“ ... Diese und andere fränkische Delikatessen können Sie am besten mit einem heimischen Bier auf einem der traditionsreichen Keller oder in einem Biergarten genießen, die im Sommer rund um Höchstadt nach draußen locken.

Die 400 Jahre alte, denkmalgeschützte Höch­stadter Kelleranlage mit ihren rund zwei Kilometer langen Gängen ist ein bedeutendes Zeugnis der hiesigen Bier- und Braukultur.