Sprungziele

Information zur Sanierung B470

  • Bekanntmachungen

Vorabinformation des Staatlichen Bauamtes Nürnberg zur Sanierung der Bundesstraße 470 in der Ortsdurchfahrt von Höchstadt

Das Staatliche Bauamt Nürnberg beginnt ab Anfang September dieses Jahres mit den umfangreichen Bauarbeiten auf der Bundesstraße 470 in der Ortsdurchfahrt von Höchstadt. Die Maßnahme umfasst die Sanierung der Fahrbahn, Verlegen einer neuen Wasserleitung der Stadt Höchstadt sowie Erneuerung der Straßenentwässerung.
Die Arbeiten erfolgen dabei in vier Bauabschnitten in Voll- und Teilsperrung und werden sich bis November 2022 erstrecken:

  • Der erste Sanierungsabschnitt reicht von der Querungshilfe auf Höhe von McDonald‘s bis zur Mitte des Edeka-Parkplatzes. Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung des Verkehrs.
  • Ebenfalls unter Vollsperrung wird dann ab Mitte Edeka-Parkplatz bis zum Kreisverkehr saniert.
  • Im Anschluss wird unter halbseitiger Sperrung der Kreisverkehr in zwei Bauabschnitten erneuert. So kann der Verkehr der Bundesstraße mit einer Ampelregelung wechselseitig an der Baustelle vorbeigeführt werden. Die nördlichen und südlichen Äste (Bahnhofstraße und Fürther Straße) müssen dabei jedoch gesperrt werden.

Die Sperrungen und Verkehrsführungen sind so gewählt, dass die ortsansässigen Unternehmen und Geschäfte des täglichen Bedarfs stets erreichbar bleiben.

Die genauen Sperrzeiten und Erreichbarkeiten werden den Unternehmen und Geschäfte zeitnah vom Staatlichen Bauamt Nürnberg persönlich mitgeteilt, um Kunden sowie Disponenten, Lieferanten, etc. frühzeitig in Kenntnis zu setzen. Anschließend erfolgt eine allgemeine Bekanntgabe über die Presse.
Der ÖPNV ist bei der Planung der Verkehrsführung involviert und wird zu gegebener Zeit über Fahrplanänderung unter www.vgn.de. informieren.

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.