Museen

Heimatmuseum Höchstadt a.d. Aisch

Im historischen „Storchenrathaus“ wird auf drei Stockwerken die über 1000-jährige Vergangenheit Höchstadts präsentiert. Neben dem Zunft­wesen bildet die fränkische Karpfenzucht - bis heute von großer Bedeutung für Höchstadt und die Region - einen Schwerpunk. In einer eigenen Ausstellung sind beeindruckende prähistorische Funde aus der Sandgrube zu sehen. 

Heimatmuseum Höchstadt a.d.Aisch

Spixmuseum

Die Ausstellung im Geburtshaus des Naturforschers Johann Baptist Ritter von Spix macht dessen Leben und wissenschaftliches Werk erlebbar. Zusammen mit dem Erlanger Carl Friedrich Philipp von Martius unternahm Spix von 1817 bis 1820 die mit 10.000 km größte Forschungsreise der damaligen Zeit durch das Amazonasgebiet. Das Museum umfasst einen kleinen Urwald und einen Raum zur Wiedergabe von Filmen.

Die Eröffnung des Museums wurde am 25. Juni 2004 feierlich mit Reden von Dr. Karl Dieter Reinartz, Vorsitzender des Spixvereins, und Prof. Dr. Josef Fittkau, ehem. Leiter der Zoologischen Staatssammlung München, begangen.

Spixmuseum

Kellerbergmuseum

Das Museum liegt auf dem historischen Kellerberg und zeigt Interessantes rund um das Thema Bier: Kühl- und Gärkeller, Büttner, Fasspichen, Eisernte, historische Werkzeuge und vieles mehr.

Kellerbergmuseum – Kellerbergverein Höchstadt a.d.Aisch 1991 e. V.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.