Sprungziele

Aktuelles

Wichtiger Hinweis:

Wegen der Höchstadter Kirchweih im Engelgarten vom 01. bis 05. Juli wird der Qi Gong-Kurs am Donnerstag, den 30.06. mit Martina Sucker-Wenten statt im Engelgarten am Abenteuerspielplatz in Höchstadt-Süd statt finden. Die Uhrzeit bleibt gleich: 17:00 bis 18:00 Uhr. Die anderen Juli-Termine finden wie gehabt im Engelgarten statt.

 

 

 

Höchstadt ehrt seine STADTRADLER*INNEN

 

16 Landkreis-Kommunen waren beim STADTRADELN beteiligt und Höchstadt war zum ersten Mal dabei. Jeder, der in einer der teilnehmenden Kommunen wohnt, arbeitet, in einem Verein tätig ist oder eine weiterführende Schule besucht, konnte sich für seine Kommune registrieren und in Teams antreten. Jeder Kilometer zählte.

Radfahren ist aktiver Klimaschutz und Gesundheitsvorsorge. Vom 7. bis 27. Mai 2022 wollte Höchstadt mit seiner Teilnahme am STADTRADELN ein Zeichen setzten für den Radverkehr und ein gesundes Klima. Bei diesem Wettbewerb ging es darum, 21 Tage lang möglichst viele Wege beruflich und privat klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen und diese im Online-Kilometer-Buch einzutragen oder mit der STADTRADELN-App zu sammeln. Jeder erfasste Kilometer wurde gezählt! Der Aktionszeitraum lief am 27. Mai aus und bis einschließlich 03.06. konnten gefahrene Kilometer noch nacherfasst werden. Jetzt steht das Ergebnis fest:

In Höchstadt haben insgesamt 140 Radelnde in 16 Teams teilgenommen, darunter auch 7 Stadträte. Insgesamt wurden 24.551 km auf dem Fahrrad absolviert. Das entspricht einer Einsparungsmenge von 3.780 kg/CO2.

Zur Veranschaulichung: Eine Tonne CO2 entspricht ca. 400 Litern Erdöl oder 380 Litern leichtem Heizöl oder 360 kg Steinkohle oder 560 Kubikmeter Erdgas.

Bürgermeister Gerald Brehm und Andrea Schütz vom Netzwerk für Sport und Gesundheit haben die Gewinner geehrt.

Bestes Einzelergebnis mit den meisten Fahrradkilometern in diesem Zeitraum erzielte  Torsten Lochner mit sagenhaften 818 gefahrenen Kilometern.

Bestes Team war der Spielmannszug Höchstadt, der mit 37 Personen nicht nur anzahlmäßig das stärkste Team bildete, sondern auch mit 5.334 km (entspricht 821,5kg CO2 Einsparung) die stärkste Teamleistung erzielte. Claudia Engelhardt, Christian Kaspar, Shirley Teichmann Wolfgang und Anita Glotz haben in Vertretung für den Spielmannszug die Preise entgegen genommen.

Hanna Feuerlein hat mit 84 Einzelfahrten in dieser Rubrik das beste Ergebnis erzielt.

Fahrrad Dresel und Fahrrad Warti, die Radspezialisten in Höchstadt, sowie der Outdoorspezialist WigWam haben neben Trinkflaschen je einen Wertgutschein über 50 €uro als Preis zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank dafür sagen Bürgermeister Gerald Brehm im Namen der Stadt Höchstadt und Andrea Schütz vom Netzwerk für Sport und Gesundheit auch im Namen aller Radelnden.

 

 

 

Liebe Mitarbeiter, Mitstreiter, Freunde und Unterstützer des Netzwerkes für Sport und Gesundheit,

das Büro des Netzwerkes ist umgezogen. Sie finden mich jetzt:

Am Vogelseck 1, 91315 Höchstadt. Eingang über die Bücherstube, in den ehemaligen Räumlichkeiten der Redaktion Fränkischer Tag. Die Büroöffnungszeiten Mo., Di., Mi., von 09.00-13.00 Uhr bleiben wie bisher.

Geplante Veranstaltungen finden Sie unter "Veranstaltungen" und im "Veranstaltungskalender".

 

Seit 01.01.2021 sind wir offizielles Mitglied im Gesunde-Städte-Netzwerk.

Das Netzwerk für Sport und Gesundheit hat ab sofort auf der Website der Stadt einen eigenen Veranstaltungskalender, auf dem zukünftig die Netzwerk-Partner Ihre „Events“ ankündigen können.  

Bleiben Sie gesund!

Für alle, die daheim etwas tun möchten um das Immunsystem zu kräftigen und die Abwehr zu stärken, bietet Kneipp-Gesundheitstrainerin Sabine Haupt in ihren Video-Clips Anregungen zu Kneipp-Anwendungen für den Hausgebrauch, um schon jetzt gegen eine Erkältungswelle aktiv zu werden. Klicken Sie bitte auf die

Links:

Gesichtsschutzmasken sind lästig, aber mit Erkältung eine noch größere Belastung.

Werden Sie aktiv und bleiben Sie gesund!

Ihre
Andrea Schütz, Netzwerk für Sport und Gesundheit, Am Vogelseck 1, 91315 Höchstadt
Tel. 09193/626-132, Email: andrea.schuetz@hoechstadt.de

 

„Gesund leben in Zeiten von Corona”

Die aktuelle Krisensituation bringt Herausforderungen organisatorischer, körperlicher & mentaler Art mit sich. In Zeiten von Homeoffice ist es umso wichtiger gewohnte Schlafens- und Aufstehzeiten einzuhalten und feste Arbeits- und Freizeiten einzuplanen. Vor allem aber sich ausreichend zu bewegen, mindestens 150 Minuten moderat oder 75 Minuten intensiv pro Woche, laut WHO-Empfehlung. Damit bekämpfen Sie Abbau von Muskulatur, Verspannungen, Übergewicht, Bluthochdruck, Stress und Herzrhythmusstörungen.

Eine Krise, die uns sowieso schon belastet, ist vermutlich nicht die beste Ausgangssituation, um mit altvertrauten Süchten/Verhaltensweisen aufzuhören, allerdings kann man durchaus versuchen sich zu beschränken. Alkohol und Zigaretten sind nicht die beste Möglichkeit, mit Stress und Ängsten umzugehen. Wer Hilfen und Anleitungen für ein rauchfreies Leben und Infos zum Thema Alkohol sucht:

https://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/das-rauchfrei-ausstiegsprogramm/

https://www.kenn-dein-limit.de/alkohol/riskanter-konsum/

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse und bevorzugt mediterraner Küche kann zur Stärkung Ihres Immunsystems beitragen. Da die aktuelle Situation auch psychisch sehr belastend ist, ist Entspannung ganz wichtig. Hier können Meditation, Anwendungen nach der Kneipp-Methode, Yoga oder auch einfach ganz tiefes und langsames Atmen, helfen. Vor allem aber, pflegen Sie Ihre sozialen Kontakte, soweit es möglich und zulässig ist. Ein Anruf geht immer!! Eine Vielzahl von sportlichen und anderen Anregungen finden Sie in den bekannten Netzwerken, aber auch auf der Homepage der Stadt Höchstadt, wo sich unter anderem Freunde, Mitglieder und Unterstützer des Netzwerkes für Sport und Gesundheit für Sie ins Zeug gelegt haben.

https://www.hoechstadt.de/buergerservice/buergermeister/hoechstadt-daheim-wir-sind-dabei/

Sollten Sie trotzdem Probleme haben, finden Sie unter:

https://www.nummergegenkummer.de/

eine anonyme und kostenlose Hotline für Kinder u. Jugendliche: 116111

eine anonyme und kostenlose Hotline für Eltern: 0800 111 0 550

oder unter: https://www.hilfetelefon.de

eine anonyme Hotline bei Gewalt gegen Frauen: 08000 116 016 

Bleiben Sie gesund! 

Ihre 
Andrea Schütz

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.