Panel ffnen/schlieen

Weidendorf

Im Gegensatz zu Greiendorf war hier der Zehnt bambergisches Lehen, der Ort gehört also einer späteren Phase des Landesausbaus, wohl des 12. Jahrhunderts, an.

1612 umfasste der Ort acht dem Bamberger Hochstift zugehörige Güter. Nach dem Dreißigjährigen Krieg verödet, bestand Weidendorf 1801 aus einem Gemeindehaus, sieben Höfen und sechs Stadeln.

  • © Klaus Strienz
  • © Klaus Strienz
  • Blick von Weidendorf nach Uehlfeld
  • Brothaus